Der siebente Tag / The Seventh Day

Von Midtown nach Downtown – bisher hat uns der obere Teil von Manhattan gefesselt, aber der südliche Teil ist ebenfalls interessant wegen seiner Nationalitäten- und künstlerischen Viertel.
Also nix wie los Richtung Union Square, wo wir einen Bauernmarkt fanden, wo alles frisch, gut und teuer ist.


Aber auch weiter südlich scheint es mehr Frischemärkte zu geben, teilweise sogar mit vernünftigen Preisen – z.B. 3.Avenue Ecke 12.Straße:


Die Bowery, die wir dann weiter gelaufen sind, hatte früher ein schlechtes Image – inzwischen wird dort sehr viel gebaut, aber es ist auch weniger los.



Dann wollten wir einen Spaziergang über die Brooklyn Bridge machen, aber wir gerieten in einen Marsch der NAMI mit einigen Tausend Leuten, die lle in diese Richtung wollten:


Und weiter in Richtung Süden kam dann die Überraschung: Das neue One World Trade Center ist wirklich sehr hoch – die Sonne brachte es an den Tag:


Im Greenwich Village haben wir dann die entspannte Seite von New York erlebt.


Der Washington Square markiert das untere Ende der Fifth Avenue:


Und das war dann auch schon fast der letzte Tag – leider.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s